Orthopädische Schuhzurichtung

Orthopädische
Schuhzurichtung

Orthopädische Zurichtungen am Konfektionsschuh sowie nachträgliche Zurichtungen am orthopädischen Maßschuh dienen dazu, den vorhandenen Schuh des Patienten so zu gestalten, dass durch einzeln oder in Kombination vorgenommene

  • Arbeiten am Absatz
  • Arbeiten zur Schuherhöhung
  • Arbeiten an der Sohle
  • Arbeiten zur Entlastung, Stützung, Polsterung und Schaftveränderung

Fußbeschwerden, die die Gehfähigkeit und/oder die Gehausdauer einschränken, beseitigt oder gemindert werden.

Beispiele

Die nachfolgenden Schemabilder sollen Ihnen einige Varianten der orthopädischen Schuhzurichtung veranschaulichen und wurden deshalb überzeichnet dargestellt. Art und Umfang einer Zurichtung hängen natürlich vom individuellen Korrekturbedarf ab.
Also ... bitte nicht erschrecken!

 

zr_vausgleich5878b53a27c55
Verkürzungsausgleich im Absatzbereich
Hierbei erfolgt ein Ausgleich unter der Ferse
a) durch Erhöhung innen oder 
b) außen unter dem Absatz.

zr_einseitig5878b537e2fc6
Einseitige Sohlenerhöhung mit Absatzausgleich
Einseitige Sohlenerhöhung (innen oder außen). Das Material wird dem vorhandenen Schuh angepasst: Abdeckung durch neue Laufsohle und Absatzangleichung durch neuen Absatzoberfleck.

zr_puffer5878b538dad52
Pufferabsatz
Beim Pufferabsatz wird ein Puffergummiteil in den hinteren Absatzbereich eingesetzt. Das Material wird dem vorhandenen Schuh angepasst.

zr_rolle5878b53928cc2
Rolle mit rückversetztem Auftritt
Sie entlastet den Vor- bzw. Mittelfuß und optimiert die Abrollung Ihrer Schuhe. Absatz und Abdeckungssohle werden dem vorhandenen Schuh in Material und Farbe angepasst, als Mittelfuß, Ballen-, Rigidus-, Richtungs-Zehenrolle.

zr_schmetterling5878b5396e412
Schmetterlingsrolle mit Weichbettung
Sie gleicht der Rolle, hat zusätzlich jedoch eine Weichpolsterung unter den Mittelfußköpfchen 2 bis 4. Ihren Einsatz findet sie bei entzündeten Mittelfußköpfchen (Metatarsalgie).

zr_stufen5878b539b94d0
Spreizfußpelotte, Stufenentlastung
Auf der Brandsohle wird nach Trittspur eine Spreizfußpelotte oder Stufenentlastung (Querfußbrücke) vom 1. bis 5. Mittelfußköpfchen durchgehend eingearbeitet und mit Leder abgedeckt.

zr_laengs5878b5389ab08
Längsgewölbestütze
Sie dient der Aufrichtung des Längsgewölbes. Dabei wird nach Trittspur ein Keil auf die Brandsohle eingearbeitet und mit Leder abgedeckt.

zr_haglund5878b53852357
Haglund-Fersenentlastung, Fußrückenpolster
Hierbei handelt es sich um die teilweise Entfernung bzw. Aussparung der Hinterkappe am zu bearbeitenden Schuh. Zur nachfolgenden Polsterung werden ein neues Fersenfutter, Schaftrandpolster oder auch Fußrückenpolster aus einem gleichwertigen Material eingesetzt.

Chic & bequem

Bereits kleine Korrekturen an Ihren Konfektionsschuhen bzw. nachträgliche orthopädische Zurichtungen beseitigen Schmerzen und erhöhen den Komfort beim Gehen und Stehen. Die Wirkung ist allerdings nicht nur auf den Fuß beschränkt: Knie-, Hüft- oder Rückenbeschwerden können zum Beispiel durch einen Pufferabsatz erfolgreich beeinflusst werden.

Wir wollen, dass Sie sich in Ihren Schuhen rundum wohlfühlen, aktiv und mobil bleiben!

Zuletzt angesehen